Warenkorb ist leer
 

Birkwild

Das Birkwild lebt an der Waldgrenze und in Hochlagen mit wenig Baumbewuchs. Die Balzplätze sind meistens vom Winter noch übrig gebliebene Schneeflecken. Sie haben viele Feinde (Fuchs, Dachs, Marder ...) und damit einen schweren überlebenskampf.

Balzzeit: April/Mai

Jagdzeit: ca 16.-30 Mai

 

Rehwild

Das Rehwild lebt bei uns auf saftigen Bergwiesen und in lichten Wäldern. Obwohl es sehr auf-merksam ist, ist es eher leichter zu bejagen. Rehwild ist standorttreu und wechselt nur aufgrund der Jahreszeiten oder des Äsungsangebotes ihren Standort.

Brunftzeit: Juli/August

Jagdzeit:

Bock 01. Juni bis 15. Oktober

Schalgeissen 01. Mai bis 31. Dezember

Führende Rehgeissen und Kitz 16. August bis 31. Dezember

 

Rotwild

Das Rotwild ist sehr scheu. Durch veränderte Lebensbedin-gungen, sei es durch Forst oder Tourismus, ist das Wild gezwungen sich in ruhigere Gebiete zurück zu ziehen. Das sind höhere Latschenkieferwälder oder Alpentäler die bis zur Waldgrenze reichen. Einen Berghirsch zu erlegen kostet einige Zeit und Geduld. Da wir bemüh sind, dass unser Wild im Winter sehr viel Ruhe ha, haben wir für eine Bergjagd auf 1200-2200 Meter relativ gute Geweihträger.

Brunftzeit: September/Oktober

Jagdzeit:

Männlich KL. I - 16. August bis 15. November

Männlich KL. II b - 16. August bis 31. Dezember

Männlich Kl III (ab 15. März) 16 August bis 31. Dezember

Schmaltiere, nichtführende Tiere, Schmalspiesser- (ab15.März) 01.Juni bis 31. Dezember

Führende Tiere und Kälber - 01. Juli bis 31. Dezember

 

Gamswild

Das Gamswild bevorzugt als Lebensraum grüne Flanken und Kare oberhalb der Waldgrenze. Gämsen sind hervorragende Kletterer, die sich an die raue Bergwelt perfekt angepasst haben. Eine Gams zu erlegen ist für jeden Jäger eine Herausforde-rung, da sie sehr gut sehen und wittern. Ihre Lebenserwar-tung ist ca. 10 bis 20 Jahre.

Brunftzeit: November/Dezember

Jagdzeit: 01. August bis 30. Dezember

(Spezieljagd - 01.November bis 01. Mai)

 

Steinwild

Der König der Alpenbewohner ist der Steinbock. Er teilt sich seinen Einstand und sein Äsungsgebiet mit den Gämsen. Obwohl er 3mal schwerer ist als eine Gämse, kann er noch besser Idettern als diese. Außer den Hörnern ist auch noch das Herzkreuz die Trophäe des Steinbockes. Auch das weibliche Steinwild wird bejagt. Diese Jagd Vermitteln wir gerne.

Brunftzeit: Dezember/Jänner

Jagdzeit: 01. August bis 15. Dezember

 

 

Murmeltiere

Ein typischer Hochgebirgsbewohner ist das Murmeltier. Es lebt oberhalb der Waldgrenze und ist bis auf eine Höhe von 2500 Metern anzutreffen. Seine Äsung besteht ausschließ-lich aus besten Alpenkräutern. Für die Einheimischen ist der Murmeltierbraten eine Spezialität.

Winterschlaf: Oktober bis April

Jagdzeit: 16. August bis 30. September

© 2014 Artio.at